Letztes Feedback

Meta





 

ein Tag

Und schon wieder ein ewiger Tag voll nichts.

Ich laufe einen Gang entlang.

Er hat weiße Wände und schwarzen Boden.

Aus den Fenstern sieht man nur andere Wände.

Mein Blick ist starr.

Meine Gedanken fliegen.

Die Leute sehen mich an.

Mein Blick ist starr.

Meine Füße setzen automatisch einen Schritt vor den anderen.

Ich kann nichts mehr kontrollieren.

Mein Körper funktioniert nur noch so wie es hald verlangt wird.

Ich werde gegrüßt.

Mein Körper antwortet mit einem Lächeln.

Ich bin überrascht, dass er noch so viele Muskeln richtig kontrollieren kann.

Und wieder wird mein Blick starr in die Richtung in die ich laufe.

Und niemand sieht mich.

Jeder sieht nur meine Klamotten, meine Haare und meine Schminke.

Niemand sieht mein Gesicht.

Und kaum jemand schaut mir in die Augen.

Und wirklich keiner weiß wer ich bin!

7.1.15 20:38

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen